Richtig Tapen

Presseinformation
Spitta Verlag 12/2012

Richtig Tapen – Funktionelle Verbände am Bewegungsapparat optimal anlegen, 2. Auflage
  
 
   
  Taping ist bei vielen Verletzungen des Bewegungsapparates nicht mehr wegzudenken: Es hat sich sowohl im Spitzen- als auch im Freizeitsport etabliert. Vom Olympiamedaillengewinner und Weltmeister bis zum Bezirks- und Kreismeister setzen zahlreiche Sportler diese Verbandtechnik mit Erfolg im Wettkampf ein. Das Tape als Funktioneller Verband schafft oder erhält das physiologische Gleichgewicht zwischen Stabilität und Mobilität. Funktionelle Verbände werden sowohl als Prophylaxe von Sportverletzungen als auch zur Akut- und Erstversorgung sowie zur Therapie und Rehabilitation von Sportverletzungen und Sportschäden eingesetzt. Bei leichteren Verletzungen ermöglichen sie dem Sportler eine frühzeitige Wiederaufnahme oder sogar ein Fortführen seines Sports.
Die renommierten Autoren dieses Buches zeigen die wichtigsten Tapeverbände am Bewegungsapparat zur Prävention, Therapie und Nachsorge in farbigen Schritt-für-Schritt-Abbildungen. Diese veranschaulichen mit Textkommentaren detailliert die unterschiedlichen Anlegephasen der Verbandtechniken, um Therapeuten das Erlernen der richtigen Vorgehensweise zu erleichtern.

        
„Richtig Tapen“ besteht aus einem Theorie- und einem Praxisteil. Der theoretische Teil beschreibt die Grundlagen des Tapings, wie z. B. Anatomie, Hautstruktur, Hauptanwendungsgebiete und Kontraindikationen. Der praktische Teil beschreibt die wichtigsten Verbandanlagen für die oberen und unteren Extremitäten.
Neu in der zweiten Auflage sind die Tapeanlagen zur Entlastung des Fingermittelgelenks und des Daumengrundgelenks. Bei den unteren Extremitäten kamen als vorbereitende Maßnahme für das Taping im Oberschenkelbereich die Faszialtechnik sowie Entlastungsverbände für den Oberschenkelbereich und für das Patellaspitzensyndrom (Jumper’s/Runner’s Knee) hinzu. Letzteres ist eine typische Sportverletzung, unter der zahlreiche Freizeit- und Leistungssportler leiden.
„Richtig Tapen“ eignet sich für Physiotherapeuten, Sportmediziner, Trainer, Masseure, Sportwissenschaftler und Sportlehrer. Darüber hinaus richtet es sich an alle Sportler, die sich für das Taping interessieren.
 
Über die Autoren

Klaus Ederist seit 1988 Physiotherapeut der Fußball-Nationalmannschaft. Er ist Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sportphysiotherapeuten im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und Cheftherapeut des deutschen Olympiakaders. Bereits siebenmal war er bei den Olympischen Spielen im Einsatz, zuletzt in London. Seit 1990 betreut er außerdem das deutsche Davis-Cup-Team im Tennis. Seit 1988 leitet er sein eigenes Reha-Zentrum in Regensburg und bildet Sportphysiotherapeuten aus.

Hauke Mommsen ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und Professor für Physiotherapie an der Fachhochschule Kiel. Darüber hinaus betreute er als Mannschaftsarzt den Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt. Von Hauke Mommsen und Klaus Eder erschien ebenfalls zum Thema Taping im Spitta Verlag das Buch „Leukotape K – Schmerztherapie und Lymphtherapie nach japanischer Tradition“.
 
 
 
Klaus Eder, Hauke Mommsen
Richtig Tapen – Funktionelle Verbände am Bewegungsapparat optimal anlegen, 2. Auflage
ca. 180 S., ca. 400 farb. Abb. und Tab., Hardcover
49,90 Eur (D) / 51,30 Eur (A) / 82,50 CHF(Alle Preisangaben in Schweizer Franken sind unverbindliche Preisempfehlungen)
ISBN 978-3-938509-93-7
 
Erhältlich bei
Spitta Verlag GmbH & Co. KG
Ammonitenstraße 1
D-72336 Balingen
Tel.: 07433 952-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Ausführliche Informationen zu Richtig Tapen:
www.sport.spitta.de/richtig-tapen